Lokales
16.06.2017 08:43
Drucken Vorlesen Senden
Auch die Rothaarhütte gehört wohl zu den „Opfern“ der beiden jungen Verbrecher. Foto: Jan Schäfer
Auch die Rothaarhütte gehört wohl zu den „Opfern“ der beiden jungen Verbrecher. Foto: Jan Schäfer

Junge Männer bereits in U-Haft

Zwei Intensivtäter festgenommen

sz - Bei den beiden der Polizei bereits hinlänglich bekannten Straftätern handelt es sich um einen 18-jährigen Hilchenbacher und einen 20-Jährigen aus dem Raum Altenkirchen. Das Duo wurde am Dienstag in der Wohnung des Hilchenbachers vorläufig festgenommen.

Viele verschiedene Straftaten

Der Hilchenbacher und der Westerwälder sind dringend verdächtig, vornehmlich im nördlichen Siegerland (Raum Hilchenbach, Kreuztal, Netphen), aber auch in Siegen zahlreiche Straftaten wie eine schwere Brandstiftung, Diebstähle von Kraftwagen und Motorrädern, Kennzeichendiebstähle, Diebstähle aus Pkw sowie Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz und Verkehrsdelikte begangen zu haben.

Spur des Verbrechens

Zur Festnahme des Duos war es gekommen, nachdem die beiden jungen Männer am Montagabend einen Renault Clio gestohlen hatten. Da das Fahrzeug über keine Kennzeichen mehr verfügte, schraubten sie in Krombach kurzerhand Kennzeichen eines anderen Autos ab. Anschließend fuhr das Duo zusammen nach Brauersdorf, wo sie in das Forsthaus Hohenroth einbrachen und zwei Kisten Bier klauten. Es folgte eine „Spritztour" in das Waldgebiet Lützel bzw. Ginsburg  - mit einem Hammer und Ästen schlugen sie dort auf das Auto ein und fuhren mutwillig gegen Bäume und Sträucher. Nach einer Kollision mit einem Baumstumpf schoben die beiden den Clio in eine Böschung und zündeten das Fahrzeug an. Zeugen bemerkten das Feuer im Wald und alarmierten Feuerwehr und Polizei. Letztere nahm sofort die Ermittlungen auf - und kam letztendlich den beiden Tätern auf die Schliche. 

Über 30 Straftaten

Bei der Vernehmung zeigte sich der 18-jährige Hilchenbacher geständig, der 20-jährige Westerwälder teilgeständig. Die Ermittler gehen davon aus, dass dem Duo noch rund 30 weitere Straftaten zugerechnet werden können. Begangen in den vergangenen Wochen und Tagen in der hiesigen Region, zum Teil auch im angrenzenden Rheinland-Pfalz. Auch die verübte Brandstiftung an der Rothaarhütte dürfte auf das Konto des jetzt festgenommenen Duos gehen.  Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Siegen wurden die beiden Intensivtäter am Mittwoch dem Haftrichter beim Amtsgericht Siegen vorgeführt, der beide in Untersuchungshaft schickte.

SOCIAL BOOKMARKS
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

Weitere Lokalnachrichten

 

Uni-Bibliothek im Möbelhaus

Premiere für Präsidenten-Jet

Handy-Räuber schnell gefasst

50.000 Euro Schaden bei Unfall

Eine Geburt auf der L 718

Ganz viel Technik zum Anfassen

Aktuelle Fotostrecken

Wallfahrt nach Marienstatt

Siegener Stadtfest

Stünzelfest und Kreistierschau 2017

Historischer Markt rund um die Ginsburg

- Anzeige -

Sportnachrichten

 

TuS Ferndorf landet im Westen

Gemeinschaft steht im Fokus

Volentics vor dem Abschied

„Spektakel“ trotz Großbaustelle

Aktuelle Videos

Bauernhof brannte nieder

Brand in Obdachlosenheim

Unfall auf der HTS

Brand in Wahlbach

Kulturnachrichten

 

Pop-Oratorium „Luther“ begeistert

Siegener feierten DSDS-Stars

2500 Fans bei „Freak Valley“

Goldener Monaco verliehen