Lokales
17.07.2017 16:00
Drucken Vorlesen Senden
 Einen riesigen Hofstaat scharen die neuen Oberndorfer Regenten Thore Spies und Nadine Euteneuer um sich. Das Vogelschießen beendete der neue König nach dem 140. Schuss. Foto: lh

Einen riesigen Hofstaat scharen die neuen Oberndorfer Regenten Thore Spies und Nadine Euteneuer um sich. Das Vogelschießen beendete der neue König nach dem 140. Schuss. Foto: lh

Schützenfest Oberndorf

Thore Spieß regiert Schützenvolk

lh - Die Schützenfestsaison in Wittgenstein hat am vergangenen Wochenende auch das kleine Örtchen Oberndorf erreicht. Sie hat das sonst so ruhige Dorf in einen alljährlichen Ausnahmezustand versetzt. Drei Tage lang nahm der Schieß- und Schützenverein Oberndorf das Zepter in die Hand und feierte ausgiebig das Schützenfestwochenende. Bereits am Freitagnachmittag fanden das Vogelschießen und das Jugendvogelschießen auf der Schießanlage „Unterm Stein“ am Rande von Oberndorf statt. Zu Gast waren der befreundete Laaspher Schützenverein sowie die Band „Hitbreaker“. Bei den Jugendlichen schoss Finn-Luca Klein die Krone, Alina Euteneuer das Zepter und Theresa Dornhöfer den Reichsapfel herunter. Nach einem gezielten Treffer sicherte sich Alina Euteneuer die Königinnenwürde und erkor sich Tobias Zuidmeer zu ihrem Prinzregenten. Im Anschluss an das Jugendvogelschießen fand das reguläre Schießen um die Königskrone statt.

Nadine Euteneuer an der Regentenseite

Insgesamt 20 Schützen beteiligten sich an dem Wettkampf um Vogel und Insignien. Die Krone wurde von Julian Göbel, das Zepter von Dietmar Stiller und der Reichsapfel von Thore Spieß geschossen. Den Gästepreis machte sich Michaela Klein zu Eigen. Die Ehre des Schnappritters wird Carsten Schlabach zuteil. Im Wettstreit um den Aar erlegte zunächst Helga Haßler mit dem Kleinkaliber den linken Flügel. Aufgrund von langwierigen, erfolglosen Schüssen auf den rechten Flügel wechselte man schließlich zur großen Munition, bis Edgar Rothenpieler auch dem rechten Flügel ein Ende bereitete. Nach insgesamt 140 Schuss und viel Spannung holte Thore Spieß den Vogel von der Stange und wurde gebührend von seinen Schützenbrüdern und -schwestern gefeiert. Der 24-Jährige kommt gebürtig aus dem angrenzenden Ortsteil Weide. Zu seiner Königin erkor er sich Nadine Euteneuer, die gleichzeitig die ältere Schwester der Jugendkönigin Alina Euteneuer ist. Die Königinnenehre ist in Oberndorf somit dieses Jahr eine „Familienangelegenheit“. Am Samstag fanden ein feierlicher Festzug durch den Ort sowie die Krönungszeremonie am Schützenplatz statt. Nach der Königsproklamation fanden die Ehrungen einzelner Mitglieder des SSV Oberndorf für besonders lange Vereinstreue statt.

Zahlreiche Mitglieder ausgezeichnet

Das Fest stand am Samstag zunächst unter der musikalischen Leitung des Spielmannszuges des TV 08 Feudingen und der Musikkapelle Irmgarteichen. Später heizten „Die Kufsteiner“ mit bekannten Stücken zum Tanzen und Mitsingen dem Festzelt ein. Bei ausgelassener Stimmung und im Kreise guter Freunde und alter Bekannter konnten so alle Schützen und Besucher den Abend ausklingen lassen. Am Sonntagmorgen lud der SSV Oberndorf zum bekannten Frühschoppen ein, bei dem der SSV Feudingen und der SV Fischelbach zu Gast waren. Für Musik sorgten erneut „Die Kufsteiner“ und bereiteten dem gelungenen Schützenfestwochenende in Oberndorf ein gebührendes Ende. Die Ehrungen im Einzelnen: 25 Jahre Mitgliedschaft: Stefan Frank, Marc Haßler, Patrick Haßler, Sebastian Stiller, Helmut Wickel, Gerhard Weber; 40 Jahre Mitgliedschaft: Uwe Homrighausen, Ingo Schuppener; Ehrenmitglieder ab 70 Jahre: Wilfried Haßler und Karl-Heinz Schlabach.

SOCIAL BOOKMARKS
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

Weitere Lokalnachrichten

 

80-Jähriger stand in der Sieg

Tankstelle überfallen

Siegener Brandserie vor Gericht

Für Todesfälle verantwortlich?

Schul-Gutachten fast fertig

Sperberweibchen aufgepäppelt

Aktuelle Fotostrecken

Gas-Alarm in Bad Berleburg

Eröffnung des Erzquellwegs

Ferndorf - Rhein-Neckar Löwen in Bildern

Live-Music-Hopping in Siegen

- Anzeige -

Sportnachrichten

 

Ferndorf überzeugt trotz 27:20 nicht

TuS Ferndorf macht Dutzend voll

Lölling nur auf Rang 8

„Jacka“ Lölling unter „Top 5“

Aktuelle Videos

Großeinsatz nach einem großen Gasleck

Unfall bei Niederdielfen

Dicke Rauchschwaden nach Brand über Siegen

Zug erfasst Tanklaster

Kulturnachrichten

 

Zone 67 – Musik von hier

Hedda und die tödliche Langeweile

Wieder neu: Dilldappen-Kalender

Takako Saito: Retrospektive