Sport
30.04.2017 19:45
Drucken Vorlesen Senden
Unser Foto zeigt das erfolgreiche Team mit (v. l.) Michael Bartylak, Trainer Lukas Trick, Burak Özer, Tobias Hoffmann, Paul Schneider, Prince Sanda, Damian Sabotic, Felix Rau, Phillip Becker, Sebastian Bretthauer, Amine Barghou, Moritz Bürger, Henning Strunk und Trainer Sascha Becker. Auf dem Foto fehlt Jan Röding, der über drei Viertel der Saison zur Mannschaft gehörte, dann jedoch mit dem Basketball aufhörte. Foto: Christian Schwermer
Unser Foto zeigt das erfolgreiche Team mit (v. l.) Michael Bartylak, Trainer Lukas Trick, Burak Özer, Tobias Hoffmann, Paul Schneider, Prince Sanda, Damian Sabotic, Felix Rau, Phillip Becker, Sebastian Bretthauer, Amine Barghou, Moritz Bürger, Henning Strunk und Trainer Sascha Becker. Auf dem Foto fehlt Jan Röding, der über drei Viertel der Saison zur Mannschaft gehörte, dann jedoch mit dem Basketball aufhörte. Foto: Christian Schwermer

Basketball-Jugendoberliga

TV Jahn schafft Sensation

cs - Als auf der Anzeigetafel der Siegener Kreissporthalle die letzten Sekunden verrannen, tönten lautstarke „Spitzenreiter, Spitzenreiter“-Rufe durch das weite Rund – da lagen die U-14-Basketballer des TV Jahn Siegen im alles entscheidenden Spitzenspiel der Jugendoberliga gegen den Barmer TV 2. uneinholbar vorne und fuhren am Ende einen 84:62-Triumph ein.

Größter Erfolg im Siegerländer Jugendbasketball

Mit der Schlusssirene stand schließlich fest: Die Jungs des TV Jahn schafften tatsächlich die Sensation, sicherten sich den Titelgewinn der Oberliga – und holten damit den ersten überregionalen Titel überhaupt im Siegerländer Jugendbasketball! „Sehr geil, das ist der Wahnsinn“, jubelte denn auch TV-Trainer Sascha Becker unmittelbar nach Spielende im Gespräch mit der Siegener Zeitung. „Jetzt hat sich die Arbeit mit den Jungs großartig ausgezahlt.“

Titel kam völlig unerwartet

Der Titelgewinn sei indes völlig überraschend und unerwartet daher gekommen, berichtete Beckers Trainerkollege Lukas Trick. „Nach der geglückten Oberliga-Qualifikation im Vorjahr wollten wir einfach schauen, wie sich das entwickelt und den Jungs Spielzeit auf diesem Niveau ermöglichen. Und jetzt kam sogar der Titel dabei raus“, so Trick weiter, der sich von diesem Erfolg auch einen kleinen Schub für die Sportart insgesamt erhofft. „Unser Ziel ist es, den Basketball im Siegerland aufzufrischen. Heute waren so viele Leute wie lange nicht in der Halle. Das haben sich die Jungs aber auch verdient.“

SOCIAL BOOKMARKS
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

Weitere Lokalnachrichten

 

Tour durchs Sauerland kam an

Ende einer langen Ära 

Leckerer Kuchen aus dem Backes

Zubringer komplett gesperrt

Zur falschen Zeit am falschen Ort

Jugendreferent zeigt sich selbst an

Aktuelle Fotostrecken

30. SZ-Radwanderung

Abriss der alten Hilchenbacher Leimfabrik

Kanzlerin gab sich kämpferisch

Historisches im Wellblechkleid

- Anzeige -

Sportnachrichten

 

TuS Ferndorf im DHB-Pokal-Achtelfinale

Ferndorf schafft die Sensation

Mit „Fistivus Fury“ in die Schweiz

Heim-EM bereits im Visier

Aktuelle Videos

Bauernhof brannte nieder

Brand in Obdachlosenheim

Unfall auf der HTS

Brand in Wahlbach

Kulturnachrichten

 

„Musik for ohs Wäijer“

Supergroße Spielfreude

„Kunst gegen Bares“

Offenes DSDS-Casting in Siegen