Lokales
14.06.2017 08:15
Drucken Vorlesen Senden
Die Kuh auf der Alten Poststraße war über Nacht bemalt worden. Foto: kalle
Die Kuh auf der Alten Poststraße war über Nacht bemalt worden. Foto: kalle

Pink und zurück

„Kuh“ wurde pinkfarben bemalt

kalle - Die Kuh aus dem Ensemble der Hirtengruppe – bestehend aus drei Kühen, einem Kälbchen, einem Hirten mit Hund sowie einer Tränke – wurde vom Siegerländer Künstler Wolfgang Kreutter gestaltet und ist aus Bronze gegossen. Nun wurde sie in der Nacht von Montag auf Dienstag Opfer eines Farbanschlags. Die Schmutzfinken hatten die Bronzearbeit in pink mit weißen Punkten verunstaltet. Die Stadt Siegen reagierte schnell, schon wenige Stunden nach der Entdeckung des Vorfalls, waren Männer des Reinigungsamtes dabei, das Tier zu entfärben. Das gelang einfacher als gedacht.

Nicht zum ersten Mal wurde eine der bei den Bürgern sehr beliebten Bronzefiguren Opfer von Farb-Rabauken. Auch der Brunnen wurde bereits des öfteren verunstaltet. Die für das Siegerland vergangener Tage typische Szene erinnert an die drei Hudegemeinden (der Kölner-, Löhr- und Marburgerstraße), die früher innerhalb der Stadtmauern bestanden und die täglich ihr Vieh von Hirten ins Siegener Umland treiben ließen. Die Übergabe des 20 Meter langen Gesamtkunstwerkes fand am 24. November 1983 statt. 

SOCIAL BOOKMARKS
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

Weitere Lokalnachrichten

 

Eishalle: Hoffnung auf Förderung

Neustart für den Weihnachtsmarkt

Mit Pkw auf Dach gelandet

Garantie für Baumrainklinik

95 Thesen statt 99 Ballons

Ideen für alten Friedhof

Aktuelle Fotostrecken

Ferndorf - Rhein-Neckar Löwen in Bildern

Live-Music-Hopping in Siegen

Feuer auf der Schemscheid

3. Vorlesung der Kinderuni 

- Anzeige -

Sportnachrichten

 

Ferndorf triumphiert im Spitzenspiel

Ferndorf-Sieg dank Torhüter Puhl

Schon 2500 Tickets verkauft

TuS Ferndorf wieder „über 30“

Aktuelle Videos

Dicke Rauchschwaden nach Brand über Siegen

Zug erfasst Tanklaster

Einsatz am Krankenhaus

SZ-Radtour 2017

Kulturnachrichten

 

Peppiges Debüt von Lucie Licht

Krone der Dichtung

Von Luther bis Ellington

Kneipen-Festival in Siegen