Lokales
20.04.2017 12:36
Drucken Vorlesen Senden
Ein Blick in den Giebelwald zeigt: Im Kreis Altenkirchen wird nach wie vor jede Menge Holz geernet.
Foto: thor
Ein Blick in den Giebelwald zeigt: Im Kreis Altenkirchen wird nach wie vor jede Menge Holz geernet.

Fichte ist unangefochtene Nr.1

Holzeinschlag bleibt stabil

sz - Im Jahr 2016 wurden in Rheinland-Pfalz 3,2 Millionen Festmeter Holz eingeschlagen. Das war nach Angaben des Statistischen Landesamts in Bad Ems knapp ein Prozent weniger als im Vorjahr. 2015 wurden in Deutschland rund 55,6 Millionen Festmeter geerntet, der rheinland-pfälzische Anteil hieran betrug knapp 6 Prozent.

Der Holzeinschlag im Land ist damit seit dem Jahr 2010 weiter rückläufig. Seinerzeit hatte er infolge der vom Orkan „Xynthia“ verursachten Schäden bei überdurchschnittlich 5,5 Millionen Festmetern gelegen. In der heimischen Region könne von einem Rückgang allerdings nicht die Rede sein, betonte Franz Kick, Leiter des Forstamts Altenkirchen. Die Einschlagsmenge bewege sich seit Jahren auf einem konstanten hohen Niveau. Kick schätzt, dass 2016 rund 220 000 Festmeter angefallen sind (dabei sind auch schon die großen Privatwaldbesitzer berücksichtigt).

Die wichtigsten Holzarten, die 2016 in Rheinland-Pfalz eingeschlagen wurden, waren erneut Fichte, Tanne und Douglasie mit 52 Prozent. Buche sowie sonstige Laubhölzer kamen auf einen Anteil von 28 Prozent. Kiefern- und Lärchenholz stellte 13 Prozent des Einschlags. Eichenhölzer erreichten gut 7 Prozent. Auch im Kreis Altenkirchen bleibt die Fichte die Nr. 1. – „mit Abstand“, so Franz Kick. Ihr Flächenanteil sei immer noch hoch, darüber hinaus sei sie die ertragsreichste Baumart. Rund 16 Prozent des gesamten Holzeinschlags wurde energetisch zur Erzeugung von Wärme und Strom genutzt. Mit rund 514 000 Kubikmeter Energieholz wurden aber 18 Prozent weniger als 2015 für Zwecke der Energiegewinnung eingesetzt.

SOCIAL BOOKMARKS
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

Weitere Lokalnachrichten

 

CDU bleibt stärkste Kraft

Mietvertrag ist beendet

Keine Adressen angeben

Ein ganzes Dorf packt an

Steine auf Autos geworfen

Großdemo gegen Fusionspläne

Aktuelle Fotostrecken

3. Vorlesung der Kinderuni 

ABC-Einsatz an Siegener Schule

Mathematische Kinderuni

Schusterschlacht in Netphen

- Anzeige -

Sportnachrichten

 

Schon 2500 Tickets verkauft

TuS Ferndorf wieder „über 30“

TuS Ferndorf startet „2. Vorverkauf“ 

Ferndorfs Pokalspiel in Gummersbach

Aktuelle Videos

Zug erfasst Tanklaster

Einsatz am Krankenhaus

SZ-Radtour 2017

Bauernhof brannte nieder

Kulturnachrichten

 

„Weltbaustelle Siegen“

Busch-Preis für Fabian Müller

Horn ist „coolstes Instrument“

Max Mutzke kommt nach Kreuztal