Lokales
08.10.2017 16:46
Drucken Vorlesen Senden
 Ein echter Blickfang auf dem Berleburger Schlosshof: Mit dem Jaguar MK II, Baujahr 1961, waren Gunnar Steinbach und Melanie Wensing aus Attendorn unterwegs. Foto: aber

Ein echter Blickfang auf dem Berleburger Schlosshof: Mit dem Jaguar MK II, Baujahr 1961, waren Gunnar Steinbach und Melanie Wensing aus Attendorn unterwegs. Foto: aber

Oldtimer-Rallye der 2. Sauerland Klassik

Geduld der Fans wurde belohnt

aber/sow - „Wie schnell die Zeit vergeht.“ Peter Göbel kann es nicht so richtig fassen. Voller Stolz bewundert der Organisator der Sauerland-Klassik die 128 herausgeputzten Unikate. Die Antiquitäten auf Rädern aus acht Jahrzehnten drehen gerade unter großem Applaus die traditionelle Ehrenrunde über den Hof des Berleburger Schlosses. Der Stopp in der Oberstadt war bereits bei der Premiere der dreitägigen Sauerland-Rallye ein Zuschauermagnet und zieht auch in diesem Jahr viele Automobil-Liebhaber an.

Einmalige Atmosphäre auf dem Schlosshof

Auch die begeisterten Fahrer kommen nicht umhin, einen Moment inne zu halten und die einmalige Atmosphäre zu genießen. Die BLB Tourismus GmbH versorgt unterdessen sowohl Teilnehmer als auch Zuschauer mit allem, was das Herz gerade begehrt. Denn die historischen Automobile haben bereits den ein oder anderen Kilometer auf dem Tacho und sind noch lange nicht am Ziel. Vom Berleburger Schloss geht es weiter über Berghausen und Bad Laasphe zum Jagdhof Glashütte und von dort nach einem Mittagessen zurück zum Ausgangspunkt Attendorn.

Sehenswürdigkeiten-Strecke der Extraklasse

Auf annähernd 600 Kilometern präsentiert Peter Göbel mit einem 100-köpfigen Helfer-Team den 128 Rallye-Begeisterten am Start eine Sehenswürdigkeiten-Strecke der Extraklasse. Quer durch Sauerland, Siegerland, Wittgenstein und den Märkischen Kreis, vorbei an neun Talsperren über zwei Flugplätze, zu Wasser und zu Land, warten auf die Teilnehmer einmalige Landschaften, traumhafte Ausblicke und unvergessliche Momente.

 Auch bei der Ankunft der 128 Starter in der Bad Laaspher Altstadt herrschte am Samstag mächtig Betrieb. Foto: sow

Auch bei der Ankunft der 128 Starter in der Bad Laaspher Altstadt herrschte am Samstag mächtig Betrieb. Foto: sow

SOCIAL BOOKMARKS
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

Weitere Lokalnachrichten

 

Erzquellweg eröffnet

100 Tonnen Altkleider für das DRK

Brand in Papierpresse

Luther in allen Facetten

Rudelsingen als Kulturformat

Musiker waren treffsicher

Aktuelle Fotostrecken

Eröffnung des Erzquellwegs

Ferndorf - Rhein-Neckar Löwen in Bildern

Live-Music-Hopping in Siegen

Feuer auf der Schemscheid

- Anzeige -

Sportnachrichten

 

Ferndorf schießt Schlusslicht ab

Ferndorf triumphiert im Spitzenspiel

Ferndorf-Sieg dank Torhüter Puhl

Schon 2500 Tickets verkauft

Aktuelle Videos

Dicke Rauchschwaden nach Brand über Siegen

Zug erfasst Tanklaster

Einsatz am Krankenhaus

SZ-Radtour 2017

Kulturnachrichten

 

WDR-Funkhausorchester im Apollo

Peppiges Debüt von Lucie Licht

Krone der Dichtung

Von Luther bis Ellington