Lokales
19.06.2017 13:18
Drucken Vorlesen Senden
Mitarbeiter der Firma Möller und des Bauhofs hoben das Rad mit Hilfe eines Krans an seinen Bestimmungsort.
Foto: win
Mitarbeiter der Firma Möller und des Bauhofs hoben das Rad mit Hilfe eines Krans an seinen Bestimmungsort.

Neues Rad an historischem Ort

Erinnerung an alte Mühle

win - Mitarbeiter der Firma Möller aus Melle-Buer, einer Tischlerei, die sich dem Mühlenbau verschrieben hat, und Kräfte des städtischen Baubetriebshofs hoben das neue Rad, das fast 700 Kilogramm auf die Waage bringt, mit Hilfe eines Krans an seinen Platz. Möller hatte auch das erste Wasserrad gebaut, das sich seit 1991 außer im Winter stets drehte und die kleine Erholungsanlage unterhalb der Stadtmauer zu einem Anziehungspunkt machte. Doch das Eichenholzrad war im Lauf der Jahre stark angegriffen und fiel zum Schluss auseinander. Das neue Mühlrad ist aus Bongossi, einem tropischen Konstruktionsholz, das auf der ganzen Welt verwendet wird, wenn Holzprodukte witterungsbeständig sein müssen. Das Rad kostet rund 14 000 Euro.

SOCIAL BOOKMARKS
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

Weitere Lokalnachrichten

 

Erzquellweg eröffnet

100 Tonnen Altkleider für das DRK

Brand in Papierpresse

Luther in allen Facetten

Rudelsingen als Kulturformat

Musiker waren treffsicher

Aktuelle Fotostrecken

Eröffnung des Erzquellwegs

Ferndorf - Rhein-Neckar Löwen in Bildern

Live-Music-Hopping in Siegen

Feuer auf der Schemscheid

- Anzeige -

Sportnachrichten

 

Ferndorf schießt Schlusslicht ab

Ferndorf triumphiert im Spitzenspiel

Ferndorf-Sieg dank Torhüter Puhl

Schon 2500 Tickets verkauft

Aktuelle Videos

Dicke Rauchschwaden nach Brand über Siegen

Zug erfasst Tanklaster

Einsatz am Krankenhaus

SZ-Radtour 2017

Kulturnachrichten

 

WDR-Funkhausorchester im Apollo

Peppiges Debüt von Lucie Licht

Krone der Dichtung

Von Luther bis Ellington