Lokales
19.06.2017 13:18
Drucken Vorlesen Senden
Mitarbeiter der Firma Möller und des Bauhofs hoben das Rad mit Hilfe eines Krans an seinen Bestimmungsort.
Foto: win
Mitarbeiter der Firma Möller und des Bauhofs hoben das Rad mit Hilfe eines Krans an seinen Bestimmungsort.

Neues Rad an historischem Ort

Erinnerung an alte Mühle

win - Mitarbeiter der Firma Möller aus Melle-Buer, einer Tischlerei, die sich dem Mühlenbau verschrieben hat, und Kräfte des städtischen Baubetriebshofs hoben das neue Rad, das fast 700 Kilogramm auf die Waage bringt, mit Hilfe eines Krans an seinen Platz. Möller hatte auch das erste Wasserrad gebaut, das sich seit 1991 außer im Winter stets drehte und die kleine Erholungsanlage unterhalb der Stadtmauer zu einem Anziehungspunkt machte. Doch das Eichenholzrad war im Lauf der Jahre stark angegriffen und fiel zum Schluss auseinander. Das neue Mühlrad ist aus Bongossi, einem tropischen Konstruktionsholz, das auf der ganzen Welt verwendet wird, wenn Holzprodukte witterungsbeständig sein müssen. Das Rad kostet rund 14 000 Euro.

SOCIAL BOOKMARKS
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

Weitere Lokalnachrichten

 

Uni-Bibliothek im Möbelhaus

Premiere für Präsidenten-Jet

Handy-Räuber schnell gefasst

50.000 Euro Schaden bei Unfall

Eine Geburt auf der L 718

Ganz viel Technik zum Anfassen

Aktuelle Fotostrecken

Wallfahrt nach Marienstatt

Siegener Stadtfest

Stünzelfest und Kreistierschau 2017

Historischer Markt rund um die Ginsburg

- Anzeige -

Sportnachrichten

 

TuS Ferndorf landet im Westen

Gemeinschaft steht im Fokus

Volentics vor dem Abschied

„Spektakel“ trotz Großbaustelle

Aktuelle Videos

Bauernhof brannte nieder

Brand in Obdachlosenheim

Unfall auf der HTS

Brand in Wahlbach

Kulturnachrichten

 

Pop-Oratorium „Luther“ begeistert

Siegener feierten DSDS-Stars

2500 Fans bei „Freak Valley“

Goldener Monaco verliehen