Sport
19.04.2017 16:45
Drucken Vorlesen Senden
Für Alina Schmidt vom BSV Siegen (Bildmitte) war die Teilnahme an der Bowling-Jugend-Europameisterschaft in Helsinki ein echtes Highlight. Entsprechend stolz zeigten sich auch die Großeltern (v. l.) Bernd und Gabriele Bauer sowie Mutter Katja Kaiser (ganz rechts). Archivfoto: Christian Schwermer
Für Alina Schmidt vom BSV Siegen (Bildmitte) war die Teilnahme an der Bowling-Jugend-Europameisterschaft in Helsinki ein echtes Highlight. Entsprechend stolz zeigten sich auch die Großeltern (v. l.) Bernd und Gabriele Bauer sowie Mutter Katja Kaiser (ganz rechts). Archivfoto: Christian Schwermer

Bowling-Jugend-EM

„Eine tolle Erfahrung“

cs - Die Jugend-Europameisterschaften des Bowling-Nachwuchses in Helsinki sind Geschichte – und mit Alina Schmidt war eine heimische Sportlerin in Finnland mittendrin statt nur dabei. Auch wenn die Akteurin vom BSV Siegen nicht die erhofften Ergebnisse mit in die Heimat brachte, blickte Schmidt im Gespräch mit der Siegener Zeitung dennoch äußerst positiv auf den Wettkampf zurück. „Mit den Resultaten bin ich nicht zufrieden. Im Verlauf des Wettbewerbs habe ich mich aber gesteigert und mich nicht unterkriegen lassen. Ich habe immer mein bestes gegeben“, meinte die junge Frau.

Schmidt im Doppel auf Rang 17 von 24 Teams

Im Doppel erreichte Schmidt mit ihrer Spielpartnerin Tessa Solger insgesamt 2127 Pins – 1000 davon steuerte die BSV-Sportlerin bei. Das Duo erreichte so Gesamtplatz 17 von 24 Teams. Im Teamwettbewerb ging Alina Schmidt mit Carolin Schulz, Lisa-Marie Felger und Tessa Solger unter der Leitung von Trainer Joachim Hartmann an den Start. Insgesamt holte das deutsche Quartett 4098 Pins (966 gingen auf das Konto von Alina Schmidt) und erreichte damit Platz 7 von 9. „Wir als Team haben uns sehr gut verstanden. Das war viel Wert, weil wir uns alle noch nicht so lange kennen“, berichtete Schmidt. Im Einzelwettbewerb landete Alina Schmidt mit 1064 Pins auf Rang 30 von 52 Teilnehmern. In der All-Event-Wertung stand unter dem Strich Platz 40 von 52 zu Buche (3086 Pins).

„Das war alles sehr beeindruckend“

Beeindruckend sei in Helsinki indes vor allem das ganze Drumherum der Europameisterschaft gewesen, berichtete auch Mutter Katja Kaiser, die selbstverständlich mit ihrer Tochter nach Skandinavien reiste. „Zu Beginn wurden alle teilnehmenden Länder vorgestellt, es gab einen Einlauf mit Fahnen in die große Halle mit 36 Bahnen – das war schon alles sehr beeindruckend“, berichtete Kaiser. „Da merkt man natürlich, dass der Bowling-Sport dort einen ganz anderen Stellenwert als hier bei uns hat.“ Ihrer Tochter habe man die Nervosität gerade zu Beginn der Turniere angemerkt, berichtete Kaiser. „Vor dieser tollen Kulisse ist natürlich eine ganz andere Anspannung als in der Heimat vorhanden. Zudem unterscheidet sich die Beschaffenheit der Bahnen von denen zu Hause. Alina hat sich aber nach schwachem Start nicht hängen lassen und sich toll wieder hinein gekämpft“, meinte Kaiser nicht ohne Stolz.

„Froh, das erlebt zu haben“

Und so zeigte sich auch Alina Schmidt selbst mit den gesammelten Erfahrungen in der finnischen Hauptstadt ebenso sehr zufrieden. „Man hat dort viele Bekanntschaften mit Spielern aus anderen Ländern gemacht und Freunde gefunden. Es war insgesamt eine tolle Erfahrung – ich bin sehr froh, das erlebt zu haben.“ Zumal für die junge Siegerländerin jetzt erst einmal die wirklich wichtigen Dinge des Lebens anstehen – aktuell legt die junge Frau die Abiturprüfungen am Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium in Neunkirchen ab. Für die Zeit danach blickt Alina Schmidt aber bereits voraus – und setzt sich erneut ehrgeizige Ziele. „Alina möchte im Nationalkader bleiben. Im kommenden Jahr steht die WM in den USA auf dem Programm und sie hofft natürlich, in den Staaten mit von der Partie zu sein“, so Katja Kaiser.

SOCIAL BOOKMARKS
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

Weitere Lokalnachrichten

 

80-Jähriger stand in der Sieg

Tankstelle überfallen

Siegener Brandserie vor Gericht

Für Todesfälle verantwortlich?

Schul-Gutachten fast fertig

Sperberweibchen aufgepäppelt

Aktuelle Fotostrecken

Gas-Alarm in Bad Berleburg

Eröffnung des Erzquellwegs

Ferndorf - Rhein-Neckar Löwen in Bildern

Live-Music-Hopping in Siegen

- Anzeige -

Sportnachrichten

 

Ferndorf überzeugt trotz 27:20 nicht

TuS Ferndorf macht Dutzend voll

Lölling nur auf Rang 8

„Jacka“ Lölling unter „Top 5“

Aktuelle Videos

Großeinsatz nach einem großen Gasleck

Unfall bei Niederdielfen

Dicke Rauchschwaden nach Brand über Siegen

Zug erfasst Tanklaster

Kulturnachrichten

 

Zone 67 – Musik von hier

Hedda und die tödliche Langeweile

Wieder neu: Dilldappen-Kalender

Takako Saito: Retrospektive