Sport
13.07.2017 09:23
Drucken Vorlesen Senden
Es war wieder einiges los. Foto: pos
Es war wieder einiges los. Foto: pos

(Fast) alles wie gewohnt

„Echte Vielfalt“ beim Firmenlauf

+++ Alle Bilder, Videos, Texte zum Firmenlauf +++

cs - Dem einen oder anderen dürfte es am Mittwochmorgen beim Blick aus dem Fenster Angst und Bange geworden sein – schließlich regnete es im Siegerland sprichwörtlich wie aus Eimern. Um exakt 16.53 Uhr dürfte schließlich nicht nur durch die Büroräume der Sportredaktion der Siegener Zeitung ein echtes Raunen gegangen sein – ab diesem Zeitpunkt konnte „blauer Himmel“ vermeldet werden! Und so war eigentlich alles wie immer: Die rund 9000 Läufer bekamen bei der 14. Auflage des Siegerländer AOK-Firmenlaufs erneut eine perfekt organisierte Veranstaltung bei – zumindest teilweise – gutem Wetter geboten.

Spaß trotz Regen

„Echt vielfältig“ zeigten sich eben nicht nur die 9000 bestens gelaunten Läufer, Zuschauer und Teams – auch Petrus schien sein ganzes Repertoire präsentieren zu wollen. „Wir haben es uns alle verdient, dass das Wetter heute Abend hält“, meinte Organisator Martin Hoffmann. Und wenn nicht, so werde man eben auch bei Regen seinen Spaß haben. 

Ausgelassen und fröhlich

So wie auf der Bühne stand im Anschluss freilich auch auf der 5535-m-langen Laufstrecke der Spaß im Vordergrund. Bereits vor dem Startschuss, den in diesem Jahr der 80-jährige Bruno Stettner (Sportabzeichentreff Leimbachstadion) und die 20-jährige Hanna Stein (AWo-Kreisverband) abgaben, war die Stimmung rund um den Bismarckplatz ausgelassen und fröhlich. Die 19 Stimmungspunkte entlang der Strecke, an denen viele Bands und Künstler abermals für die passende Atmosphäre sorgten, trugen wie gewohnt zu einer rundum gelungenen Veranstaltung bei. Dass die diesjährige Laufstrecke aufgrund der Baustelle am Sieghütter Hauptweg geändert und nun über die Borsigstraße, die Daimlerstraße und den Sieghütter Garten führte, dürften die meisten Läufer kaum bemerkt haben.

Zahlen zum Firmenlauf

+ Die Schnellsten: Männer: 1. Jonas Hoffmann (Achenbach Rolling Team) 17:28 Min.; 2. Timo Böhl (MAXImal schieben) 18:02; 3. Arne Fuchs (Sparkasse Siegen) 18:21

+ Die schnellsten Frauen: 1. Kathi Schäfers (Cool Runnings) 21:00 Min.; 2. Judith Hacker (Die UNI kommt in die Stadt) 21:52; 3. Gabi Müller-Scherzant (Filtraniacs) 22:14.

+ Die Originellsten: 1. Amova GmbH; 2. Hilchenbacher Ginsburgstürmer; 3. „Infection“ vom St. Marien-Krankenhaus Siegen.

+ Die Meisten: 1. Universität Siegen 455 Meldungen; 2. Schäfer Gruppe 298; 3. AWO Kreisverband 192.

SOCIAL BOOKMARKS
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

Weitere Lokalnachrichten

 

CDU bleibt stärkste Kraft

Mietvertrag ist beendet

Keine Adressen angeben

Ein ganzes Dorf packt an

Steine auf Autos geworfen

Großdemo gegen Fusionspläne

Aktuelle Fotostrecken

3. Vorlesung der Kinderuni 

ABC-Einsatz an Siegener Schule

Mathematische Kinderuni

Schusterschlacht in Netphen

- Anzeige -

Sportnachrichten

 

Schon 2500 Tickets verkauft

TuS Ferndorf wieder „über 30“

TuS Ferndorf startet „2. Vorverkauf“ 

Ferndorfs Pokalspiel in Gummersbach

Aktuelle Videos

Zug erfasst Tanklaster

Einsatz am Krankenhaus

SZ-Radtour 2017

Bauernhof brannte nieder

Kulturnachrichten

 

„Weltbaustelle Siegen“

Busch-Preis für Fabian Müller

Horn ist „coolstes Instrument“

Max Mutzke kommt nach Kreuztal