Lokales
12.05.2017 08:10
Drucken Vorlesen Senden
Die Pflegedemo am Kölner Tor. Foto: Dirk Manderbach
Die Pflegedemo am Kölner Tor. Foto: Dirk Manderbach

Kundgebung am Kölner Tor

Demonstration am Tag der Pflege

dima - Aus Anlass des internationalen Tages der Pflege veranstalteten die Organisationen „Pflege am Boden“, „Wa(h)re Gesundheit – Da hilft nur noch beten?“, der Deutsche Gewerkschaftsbund (Kreisverband Siegen-Wittgenstein), der Seniorenbeirat der Stadt Siegen und die Gewerkschaft Verdi am Donnerstag vor der Stadtmauer am Kölner Tor eine Kundgebung mit Demonstration.

Forderungen und Diskussion

In allen Bereichen der Pflege – ob stationär oder ambulant, ob Alten- oder Kinderkrankenpflege – gebe es akuten Personalmangel und chronische Unterbesetzung, so die Redner. Die Folgen für die Patienten und Bewohner von Pflegeheimen seien fehlende Zuwendung in den Bereichen Gespräch, Grund- und Wundversorgung. Die Folgen für die Beschäftigten seien häufige Überstunden, fehlende Erholungszeiten, Dauerstress, ein erhöhtes Krankheitsrisiko und wachsende Unzufriedenheit. Die Veranstalter forderten genügend Personal, gute Bezahlung, verlässliche Dienstpläne und mehr Wertschätzung. Im Anschluss fand in der Martinikirche eine Diskussion statt. 

SOCIAL BOOKMARKS
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

Weitere Lokalnachrichten

 

Kleines Wunder: Bussard wohlauf

U-Haft für junge Verdächtige

Rettungswagen zu selten pünktlich

Belegschaft setzt Zeichen

Brandserie: Verdächtige ermittelt

Hier wüteten die Brandstifter

Aktuelle Fotostrecken

Die Fotos der Siegener Brandserie

Vormwald feiert Jubiläum

Impressionen zur NRW-Landtagswahl 2017

Maifeiern im Siegerland

- Anzeige -

Sportnachrichten

 

„Spektakel“ trotz Großbaustelle

209,577 km: Tuna triumphiert

TV Jahn schafft Sensation

Ferndorf holt Kreisläufer Rink

Aktuelle Videos

Bauernhof brannte nieder

Brand in Obdachlosenheim

Unfall auf der HTS

Brand in Wahlbach

Aus aller Welt

 

Ingolstadt vergibt bei Abschiedsvorstellung Sieg gegen S04 Fußball-Bundesliga

Kulturnachrichten

 

Benefiz für Familie Spies

Apollo-Preise gehen nach Berlin

Gymnasiasten auf Zeitreise

Monopol für die Kunst