Lokales
08.10.2017 16:23
Drucken Vorlesen Senden
 Bei der gestrigen offiziellen Übergabe des Feuerwehrgerätehaus-Anbaus in Banfe spielte die Zukunft eine besondere Rolle, wie man auf dem Foto sieht. Die Kinderfeuerwehr im Banfetal wird später von den Neuerungen profitieren. Foto: howe

Bei der gestrigen offiziellen Übergabe des Feuerwehrgerätehaus-Anbaus in Banfe spielte die Zukunft eine besondere Rolle, wie man auf dem Foto sieht. Die Kinderfeuerwehr im Banfetal wird später von den Neuerungen profitieren. Foto: howe

Löschzugs II Banfetal rüstet auf

„Das ist einzigartig in der Welt“

howe - Ein neues Mannschaftstransportfahrzeug, ein LF 20, ein TLF 4000. Und dazu das LF10: Was die Banfer Feuerwehr inzwischen in ihrem Gerätehaus stehen hat, kann sich sehen lassen. Rund 800 000 Euro hat die Stadt Bad Laasphe in den vergangenen Jahren in die Ausrüstung und den Fuhrpark des Löschzugs II Banfetal gesteckt. Zuletzt realisierten die Kameraden einen Anbau einer vierten Box, der mit rund 220 000 Euro zu Buche schlug – ein Betrag, der nur geschultert werden konnte, weil die Aktiven des Löschzugs insgesamt 1800 Stunden Eigenleistung verrichteten.

Nutzfläche um 130 Quadratmeter erweitert

Löschzugführer Volker Stenger nannte bei der offiziellen Übergabe des Feuerwehrgerätehaus-Anbaus einen Querschnitt dessen, was die Feuerwehrleute alles leisteten: Malerarbeiten innen und außen, die Decken im Innenraum, die Wiederherstellung des Nachbargrundstücks oder auch die Außenverkleidung und die umfangreichen Pflasterarbeiten auf dem Parkplatz. Mit dem Anbau hat die Banfer Feuerwehr nun ihre Nutzfläche um 130 Quadratmeter erweitert. Im Untergeschoss befinden sich die Atemschutzwerkstatt, der Lagerraum für die Jugendfeuerwehr, ein Lagerraum mit Sandsäcken oder auch der Stellplatz für den Pkw-Anhänger. Die vierte Box war notwendig geworden, weil alles nicht mehr den Anforderungen an eine sichere und moderne Feuerwehr entsprach. Wehrführer Dirk Höbener erläuterte, der Brandschutzbedarfsplan sei seitens der Stadt und der Politik „konsequent umgesetzt“ worden. Dafür danke er allen Beteiligten.

Wichtige Voraussetzungen geschaffen

Jedes Fahrzeug habe nun seinen eigenen Stellplatz. Die Umsetzung obliege der Verwaltung, insofern sei auch hier zu danken. Besonders hob Dirk Höbener die Kameraden des Löschzugs Banfetal hervor. „Die haben sich Gedanken gemacht und am Bau tatkräftig angepackt.“ Die Eigenleistungen seien mit rund 100 000 Euro zu beziffern. Der Löschzug Banfetal könne sich nun mit einem fast runderneuerten Fuhrpark präsentieren. „Wir haben eine tolle Truppe hier oben.“ Dass der Anbau des Feuerwehrgerätehauses und der Fuhrpark auch Verpflichtung seien, betonte Volker Stenger. Es seien nun Voraussetzungen geschaffen worden, „dass wir unsere wichtige Arbeit fortsetzen können.“ Außerdem werde die Motivation in der jüngeren Generation erhöht. Welchen Stellenwert die Banfer Feuerwehr im Banfetal und darüber hinaus hat, das machten diejenigen deutlich, die zum offiziellen Teil an den Standort gekommen waren. Neben den Kameraden aus Bad Laasphe, Feudingen und Rüppershausen waren dies unter anderem Feuerwehrkameraden aus Breidenbach, Wiesenbach und Biedenkopf sowie aus Hilchenbach oder die befreundete Feuerwehr aus Mandeln.

Familie Wittgenstein spendete 1000 Euro

Auch die Einsatzkräfte von THW, DRK und Malteser sowie die Polizei schauten vorbei. Neben Personen aus Politik und Verwaltung überbrachten die stellv. Landrätin Waltraud Schäfer und Karl Prinz zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg ihre Glückwünsche. Prinz Karl, der seinen Vater Ludwig Ferdinand vertrat, fand deutliche Worte: „Was ich hier sehe, gibt es nur in Deutschland. Das ist einzigartig in der Welt.“ Der ländliche Raum könne stolz sein auf eine derart engagierte Feuerwehr. Die Familie Wittgenstein spendete noch einmal 1000 Euro, nachdem sie zuvor schon einen Beitrag zum Kauf des Anhängers geleistet hatte.

SOCIAL BOOKMARKS
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

Weitere Lokalnachrichten

 

Erzquellweg eröffnet

100 Tonnen Altkleider für das DRK

Brand in Papierpresse

Luther in allen Facetten

Rudelsingen als Kulturformat

Musiker waren treffsicher

Aktuelle Fotostrecken

Eröffnung des Erzquellwegs

Ferndorf - Rhein-Neckar Löwen in Bildern

Live-Music-Hopping in Siegen

Feuer auf der Schemscheid

- Anzeige -

Sportnachrichten

 

Ferndorf schießt Schlusslicht ab

Ferndorf triumphiert im Spitzenspiel

Ferndorf-Sieg dank Torhüter Puhl

Schon 2500 Tickets verkauft

Aktuelle Videos

Dicke Rauchschwaden nach Brand über Siegen

Zug erfasst Tanklaster

Einsatz am Krankenhaus

SZ-Radtour 2017

Kulturnachrichten

 

WDR-Funkhausorchester im Apollo

Peppiges Debüt von Lucie Licht

Krone der Dichtung

Von Luther bis Ellington