Kultur
20.09.2017 20:30
Drucken Vorlesen Senden
Busch-Preis-Träger 2017: Fabian Müller. Foto (Ausschnitt): Schilderoth
Busch-Preis-Träger 2017: Fabian Müller. Foto (Ausschnitt): Schilderoth

Pianist wurde beim ARD-Musikwettbewerb Zweiter

Busch-Preis für Fabian Müller

sz/ciu - Fabian Müller, aus Bonn stammender Pianist, ist der Busch-Preis-Träger des Jahres 2017. Das teilte Michael Nassauer, Intendant der Philharmonie Südwestfalen, auf Nachfrage der Siegener Zeitung mit. Er selbst war im Auftrag des Busch-Preis-Kuratoriums beim ARD-Musikwettbewerb in München dabei, um zu schauen, welcher Teilnehmer in der Kategorie „Klavier“ ein würdiger Busch-Preisträger sein könnte. Es ist – wie Hornist Marc Gruber (2016), der gerade im Gebrüder-Busch-Theater Dahlbruch sein Antrittskonzert gegeben hat – erneut ein Publikumspreisträger. Im Wettbewerb würdigte ihn die Jury mit dem mit 7500 Euro dotierten 2. Preis. Im Finale spielte Müller das Klavierkonzert Nr. 3 von Ludwig van Beethoven. „Toll“ sei diese Vorstellung gewesen, so Nassauer.

Mehrfacher Bundespreisträger bei „Jugend musiziert“

Fabian Müller, Jahrgang 1990, begann im Alter von vier Jahren mit dem Klavierspiel. Seine außerordentliche Begabung sei bald erkannt worden, heißt es in seiner Biographie. Er ist mehrfacher Erster Preisträger beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“, es folgten weitere Auszeichnungen wie der Sonderpreis der Deutschen Stiftung Musikleben und der Jürgen-Ponto-Stiftung. Mit 15 Jahren begann Müller sein Studium an der Musikhochschule Köln bei Pierre-Laurent Aimard und Tamara Stefanovich. Nach weiteren 1. Preisen bei Wettbewerben wie dem Prix amadéo de piano in Aachen erregte er 2013 als Preisträger des Ferrucio-Busoni-Wettbewerbs internationales Aufsehen, als er mit dem Internationalen Pressepreis, einem Sonderpreis für die beste Interpretation eines Werkes von Ferruccio Busoni, sowie mit dem Sonderpreis für die Interpretation zeitgenössischer Klaviermusik ausgezeichnet wurde. Seither folgten Solorezitals bei vielen renommierten Festivals (Musikwoche Hitzacker, Musikfestspielen Mecklenburg-Vorpommern …). Konzertengagements führten ihn in die Philharmonie Köln, die Tonhalle Düsseldorf, das Berliner Konzerthaus oder den Herkulessaal in München.

Gründer der „Bonner Zwischentöne“

Müller gab sein Debüt mit der Deutschen Streicher-Philharmonie und spielte u. a. mit dem WDR-Sinfonieorchester, dem Beethoven-Orchester Bonn und anderen. Seine Debüt-CD „Out Of Doors“ erhielt von der Presse begeisterte Rezensionen. Auch als Kammermusiker ist er häufig zu erleben. 2017 gründete er die Kammermusikreihe „Bonner Zwischentöne“. Als Festival-Pianist beim Education-Projekt des Klavier-Festivals Ruhr arbeitet er jedes Jahr mit über 300 Kindern zusammen, die sich auf schöpferische Weise mit moderner Musik auseinandersetzen. Dieses Projekt wurde 2016 mit einem Echo ausgezeichnet. Des Weiteren gibt Müller häufig Moderationskonzerte, in denen er die Musik dem Publikum auf interessante und anschauliche Weise näherbringt.

Brüder-Busch-Preis gibt es seit 1972

Seit der Auflösung der Brüder-Busch-Gesellschaft 2003 übernimmt das Kuratorium Brüder-Busch-Preis die Verleihung des Brüder-Busch-Preises. Erstmals vergeben wurde der Preis 1972, damals an den Geiger Gottfried Schneider. An eine Pianistin ging die Auszeichnung zuletzt 2006 (Marianna Shirinyan), 1999 war der in Siegen aufgewachsene Pianist Severin von Eckhardstein Busch-Preis-Träger.

SOCIAL BOOKMARKS
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

Weitere Lokalnachrichten

 

Erzquellweg eröffnet

100 Tonnen Altkleider für das DRK

Brand in Papierpresse

Luther in allen Facetten

Rudelsingen als Kulturformat

Musiker waren treffsicher

Aktuelle Fotostrecken

Eröffnung des Erzquellwegs

Ferndorf - Rhein-Neckar Löwen in Bildern

Live-Music-Hopping in Siegen

Feuer auf der Schemscheid

- Anzeige -

Sportnachrichten

 

Ferndorf schießt Schlusslicht ab

Ferndorf triumphiert im Spitzenspiel

Ferndorf-Sieg dank Torhüter Puhl

Schon 2500 Tickets verkauft

Aktuelle Videos

Dicke Rauchschwaden nach Brand über Siegen

Zug erfasst Tanklaster

Einsatz am Krankenhaus

SZ-Radtour 2017

Kulturnachrichten

 

WDR-Funkhausorchester im Apollo

Peppiges Debüt von Lucie Licht

Krone der Dichtung

Von Luther bis Ellington